Jojo Moyes neuer Roman „Wie ein Leuchten in tiefer Nacht“ erscheint im Oktober

"Wie ein Leuchten in tiefer Nacht" von Jojo Moyes (Cover)

Jojo Moyes-Fans aufgepasst! In 25 Tagen ist es soweit, am 1.10. erscheint ihr neuer Roman „Wie ein Leuchten in tiefer Nacht“ im Rowohlt Verlag.

Wenn du bisher noch keinen der Bestseller von Jojo Moyes gelesen hast, kann ich dir dies nur wärmstens ans Herz legen. Ich habe bisher „Ein ganzes halbes Jahr“ als Film gesehen und danach „Ein ganz neues Leben“ gelesen und beide Geschichten haben mich sehr berührt.

Ein ganzes halbes Jahr

„Ein ganzes halbes Jahr“ ist vermutlich der bekannteste Roman der Bestsellerautorin. Da ich nur den Film gesehen habe, kann ich zum Buch nur wenig sagen, aber wenn das Buch so gut ist wie der Film, ist es definitiv lesenswert. Die Geschichte von Louisa Clark ist romantisch und tragisch. Hier bleibt bestimmt kein Auge trocken!

Hier noch einmal kurz zum Inhalt, falls du „Ein ganzes halbes Jahr“ noch nicht kennst:

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.

Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.

Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Rowohlt Verlag

Ein ganz neues Leben

In diesem Roman wird die Geschichte von Lou (Louisa Clark) weitererzählt. Die Geschichte baut auf den Geschehnissen aus Jojo Moyes erstem Roman auf, doch du musst „Ein ganzes halbes Jahr“ nicht gelesen haben, denn nach und nach erfährt der Leser, was in Lous Leben zuvor passiert ist. Den Klappentext werde ich hier nicht veröffentlichen, da er meiner Meinung nach schon zu viel über den Ausgang von „Ein ganzes halbes Jahr“ verrät und ich hier auf keinen Fall spoilern möchte. Wenn du dich für „Ein ganz neues Leben“ interessierst, kannst du hier alles wichtige zum Buch nachlesen.

Wie ein Leuchten in tiefer Nacht

So, nun aber zu Jojo Moyes neustem Roman!

1937: Hals über Kopf folgt die Engländerin Alice ihrem Verlobten Bennett nach Amerika. Doch anstatt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten findet sie sich in Baileyville wieder, einem Nest in den Bergen Kentuckys. Mächtigster Mann ist der tyrannische Minenbesitzer Geoffrey Van Cleve, ihr Schwiegervater, unter dessen Dach sie leben muss.

Neuen Lebensmut schöpft Alice erst, als sie sich den Frauen der Packhorse Library anschließt, einer der Bibliotheken auf dem Lande, die auf Initiative von Eleanor Roosevelt gegründet wurden. Wer zu krank oder zu alt ist, dem bringen die Frauen die Bücher nach Hause. Tag für Tag reiten sie auf schwer bepackten Pferden in die Berge.

Alice liebt ihre Aufgabe, die wilde Natur und deren Bewohner. Und sie fasst den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen. Gegen alle Widerstände.

Rohwohlt Verlag

Ich persönlich freue mich schon riesig auf die Erscheinung am 1. Oktober. Nachdem ich nun mein erstes Buch von Jojo Moyes gelesen habe (den Film zähle ich nicht wirklich dazu), bin ich gespannt darauf, wie mir ihr neuer Roman gefallen wird.

Wenn du es auch kaum noch aushältst, dann wirf doch schon einmal einen Blick ins Buch oder sichere dir direkt eines der ersten Exemplare bei deinem Buchhändler des Vertrauens.

Schreibe einen Kommentar